Möchten Sie H7 LED-Autoscheinwerferlampen verwenden?

Hier sind die wichtigsten Informationen zur LED-Technologie!

Scheinwerfer sind grundsätzlich eine Standardvoraussetzung für jede Art von Fahrzeug. Autobesitzer könnten verpflichtet sein, sie regelmäßig auszutauschen. Dazu kann die Verbesserung der Gesamtqualität der Scheinwerfer aus ästhetischen Gründen oder der Austausch der defekten Scheinwerfer gehören.

Es gibt viele Aspekte, die Sie bei der Wahl der Scheinwerfer für Ihr Fahrzeug beachten sollten. Um zu beginnen, müssen Sie die Eigenschaften von Scheinwerfern kennen, die Unterschiede zwischen H7 LED-Autoscheinwerferlampen und versiegelten Scheinwerfern sowie deren Vor- und Nachteile.

In den meisten Anwendungen erzeugen LED-Scheinwerferlampen, die in Fahrzeugen verwendet werden, aufgrund der Diodenreihe ausreichend Licht, das für die Visibilität benötigt wird. LED-Scheinwerferlampen haben besondere Merkmale, die mit ihrer Leistung, ihrem Stil und ihrer Modellnummer zusammenhängen.

Nachfolgend finden Sie einige Punkte, die Sie vor dem Wechsel zur LED-Technologie wissen sollten:

Helligkeit

Für diejenigen, die es nicht wissen, ist Lumen die Maßeinheit, mit der die Helligkeit von Glühbirnen gemessen wird. Einzelne LED-Scheinwerferlampen können bis zu 3000 lms oder mehr erreichen. Es ist jedoch wichtig zu wissen, wie viele Lumen für das tatsächliche Licht verwendet werden, da eine gewisse Leuchtkraft im Zusammenhang mit einigen Energieerzeugungsformen bei solchen Beleuchtungsprozessen verloren gehen würde.

Farbe

Zur Messung der Lichtfarbe wird Kelvin verwendet. Die warmweiße Farbe ist in der Regel für Temperaturen, die zwischen 2500 und 4000K liegt, während das kühle Weiß von 5000-8000K reicht. 

Leistung

Bei Scheinwerferlampen zielt die LED-Technologie darauf ab, die Leistung in vielerlei Hinsicht zu verbessern. LED-Glühbirnen können effizient Licht erzeugen und erzeugen keine Wärme als Nebenprodukte des Lichts, die sie produzieren. Die gesamte Energie, die von der LED-Scheinwerferbirne verbraucht wird, wird zur Lichterzeugung genutzt, im Vergleich zur HID-Technologie und zum Halogen, das eine große Menge Energie in eine Form von Wärme umwandelt. Darüber hinaus wäre im Vergleich zu einigen Beleuchtungstechnologien weniger Kraftstoff erforderlich, um das Licht aus den LED-Scheinwerferlampen zu erzeugen.

Stabilität

Wann immer Sie die Stabilität von LED-Scheinwerferlampen in Betracht ziehen, beginnen Sie typischerweise mit Aspekten wie Vorschaltgerät, Stoßfestigkeit und Wasserdichtigkeit. Normalerweise wird ein Hochleistungs-Vorschaltgerät mit LED-Scheinwerferlampen verbunden, die in der Box ein wichtiger Bestandteil von LED-Scheinwerfern sind, um einige Schäden an LED-Leuchten durch Spannungsschwankungen und Spitzen zu vermeiden, um Wärmeschutz, Helligkeitsleistung und Energieeffizienz zu optimieren. Die Stoßfestigkeit hängt von den Materialien der Lampe und der soliden Konstruktion ab, um die Schwingungsfrequenzen zu senken und die Dämpfungsfunktion zu erfüllen. 

Temperaturprobleme

LED-Glühlampen werden eigentlich als Halbleiter eingestuft und ihre Leistung hängt von der Temperatur ab. Die Dioden sind so konstruiert, dass sie bei niedrigen Temperaturen im Vergleich zu hohen Temperaturen viel Licht erzeugen. Das bedeutet, dass die Temperatur der LED-Scheinwerfer stabil bleiben muss, um die erforderliche Lichtleistung konstant zu halten und eine lange Lebensdauer zu gewährleisten, wenn sie kurzfristig abgeschaltet werden. Aus diesem Grund müssen Käufer die Wärmeabfuhr von LED-Scheinwerferlampen berücksichtigen. 

Post aus der gleichen Kategorie:

    None Found